Impressum | Datenschutz | Bildquelle   +49 3843 - 6999 777

thema: DAS GÜSTROWJOURNAL
Mit uns mittendrin und dabei!

1 x im Monat - immer authentisch ! - Immer aktuell !

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Thema: Das Güstrowjournal ist ein Produkt des Werbeladens.

Das Stadtmagazin erscheint 1 x monatlich und ist an zahlreichen Auslagestellen in Güstrow und im Umland kostenfrei erhältlich.

Unsere redaktionellen Themen, stammen aus der Wirtschaft, der Politik, dem Sport, dem kulturellen als auch dem sozialen Umfeld. Überall dort wo es interessant und brisant ist, sind wir zur Stelle. Wir stellen Ihnen in unseren Beiträgen nicht nur die bekannten Gesichter Güstrows vor, sondern suchen auch nach den besonderen Menschen, die sich verdient machen, mit dem was Sie tun und die nicht immer im Focus der Gesellschaft stehen. Das zeichnet uns aus.

  • Werbeladen: Das Journal Werbeladen: Das Journal
  • Themenwelten Themenwelten
  • Veranstaltungen Veranstaltungen
  • Anzeigenservice Anzeigenservice
  • Werbeladen: Print Werbeladen: Print
  • Anzeigenbestellungen Anzeigenbestellungen
  • Weitere Produkte des Werbeladens Weitere Produkte des Werbeladens
  • Bewertungen Bewertungen

Was uns in der Oktoberausgabe 2020 erwartet

LIEBE LESERINNEN,
LIEBE LESER ...

gerade stöhnten wir noch unter den hohen Temperaturen und plötzlich ist er da, der Herbst. Höchste Zeit, es sich wieder in den eigenen vier Wänden gemütlich und warm zu machen. Ab Seite 10 finden Sie viele Tipps dazu.

An ungewöhnlicher Stelle möchte ich Ihnen diesmal einen Leserbrief zeigen, der uns sehr viel Mut gemacht hat. Ein wenig mulmig war uns schon, in der September-Ausgabe kontroverse Meinungen zum Thema Corona zu veröffentlichen. Wie würde das bei Ihnen ankommen? Die Rückmeldungen haben uns bestärkt, auch zukünftig brisante Themen aufzugreifen. Vielen Dank!!

Es ist uns ein Bedürfnis, Ihnen für die September-Ausgabe zu danken. Dabei beziehen wir uns vor allem auf die Seite „Leser kommen zu Wort“. Sie haben den Mut, bezüglich der Corona-Krise die kontroversen Meinungen in der Gesellschaft gleichberechtigt nebeneinander darzustellen. Das vermissen wir zurzeit in den großen, führenden Medien der Bundesrepublik. Sie mit ihrem Güstrower Journal zeigen uns, dass es dringend an der Zeit ist, die Themen der Zeit basisdemokratisch zu diskutieren. Uns wird von „Oben“ nicht geholfen, die Politik ist an einer breiten Diskussion bisher nicht interessiert. Wir müssen diese von „unten“ heraus dazu nachdrücklich auffordern, denn sie haben das Volk, welche diese Politiker gewählt haben, zu vertreten. Sie erinnern durch Ihren Weitblick und Mut, durch Ihre Veröffentlichung, diese Volksvertreter daran.
Susann Fischer und MUDr. Per Fischer, Güstrow
Weitere Lesermeinungen finden Sie unter www.thema-online.com.

Gemeinsam mit Unternehmen dieser Stadt bereiten wir zurzeit spannende Projekte vor. Da ist das 1. Rauhnachts-Leuchten in der Innenstadt, aber auch „Theater in der Reithalle“ mit der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. Mehr Infos dazu finden Sie auch in dieser Ausgabe.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit!

Mit besten Grüßen
Ihre Frauke Naumann